zum Inhalt springen

Prüfungsanmeldung

Die Anmeldung zu Veranstaltungen und die Anmeldung zu Prüfungen sind zwei getrennte Vorgänge! Sie müssen sich zusätzlich zur Prüfung anmelden, um Leistungspunkte erhalten zu können. Die konkrete Prüfungsform ist dabei unerheblich (Klausur, Referat und Hausarbeit, Portfolio). Neben der Anmeldefrist gibt es auch einen Termin, bis zu dem Sie sich noch abmelden können.

In der Regel melden Sie sich – wie auch bei Ihren Kursen – über das elektronische Vorlesungsverzeichnis KLIPS zur Prüfung an. Beachten Sie die Anleitung. In seltenen Fällen gibt es ein gesondertes Anmeldeerfahren über den veranstaltenden Lehrstuhl. Die Regelung für Austauschstudierende kann im Einzelfall abweichen; bitte fragen Sie dazu das Zentrum für Internationale Beziehungen der Fakultät.

Beachten Sie die Fristen zur An- und Abmeldung!
Nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Wenn Sie die Anmeldefrist verpassen, können Sie den Kurs nicht abschließen.
Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Sie es sich anders überlegen und die Abmeldefrist verpassen, gilt das als Fehlversuch.

Bei Seminaren sind die Meldefristen unterschiedlich. Teilweise liegen sie schon in der dritten Woche der Vorlesungszeit. Informieren Sie sich also rechtzeitig über KLIPS oder fragen Sie beim Dozenten nach. Der in KLIPS angegebene Prüfungstermin ist nur eine technische Frist. Die tatsächlichen Abgabefristen für Haus- oder Projektarbeiten legen die Dozenten fest.

Bei den Vorlesungsklausuren liegt die Frist zur An- und Abmeldung in der Regel zwei Wochen vor dem Klausurtermin. Informieren Sie sich rechtzeitig über KLIPS oder fragen Sie beim Dozenten nach. In Vorlesungen melden Sie sich in KLIPS zur Prüfung im entsprechenden Modul an (nicht im Kurs).

Beachten Sie die Regeln für den Wechsel von Modulen und Gruppen, die gelten, sobald Sie sich zu einer Prüfung anmelden.

Um sich überhaupt zu Prüfungen anmelden zu können, benötigen Sie zu Beginn Ihres Studiums einmalig eine allgemeine Zulassung zum Prüfungsverfahren.